Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Dezember 2006 erhielt die Regio Infra Service Sachsen GmbH die Genehmigung zum Erbringen von Eisenbahnverkehrsleistungen gemäß § 6 AEG durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Dem folgte im Oktober 2007 die Erteilung der Erlaubnis zur Eröffnung des Betriebes als öffentliches Eisenbahnverkehrsunternehmen gemäß Landeseisenbahngesetz § 7 Abs. 1 in Verbindung mit dem Allgemeinen Eisenbahngesetz (AEG), durch den Landesbeauftragten für Bahnaufsicht des Freistaates Sachsen.

Im April 2010 wurde der Unternehmensbereich Eisenbahnverkehrsunternehmen geschaffen. Mit unseren Lokomotiven und Nebenfahrzeugen sind wir im bundesweiten Eisenbahngüterverkehr sowie in Arbeitszugdiensten im Einsatz.

Unser Ziel ist es, Eisenbahnverkehrsleistungen in hoher Qualität anzubieten. Der Unternehmensbereich EVU ist durch die Dekra nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und im Besitz einer Sicherheitsbescheinigung nach § 7a AEG für Güterverkehr einschließlich Gefahrguttransport.

Folgende Leistungen erbringen wir im Bereich Eisenbahnverkehr für unsere Kunden:

  • bundesweite, flexible Arbeitszuglogistik
  • Gütertransportleistungen / Last-Mile-Verkehre
  • Gestellung von Triebfahrzeugen Baureihe 202/203
  • Organisation und Durchführung von BZA-Sonderüberführungen / Baumusterüberführungen
  • Traktionsgestellung für DB Notfalltechnik Hilfszug Standort Zwickau
  • Bereitstellung von Triebfahrzeugführern für verschiedene Baureihen V-Traktion
  • Lotsenleistungen DB Netz AG / FV-NE
  • Überführung historischer Eisenbahnfahrzeuge und Leerreisezuglogistik
  • Instandhaltungsarbeiten in der Eisenbahninfrastruktur des „Chemnitzer Modells“
  • Eisenbahndienstleistungen mit Zweiwegefahrzeug Unimog 400 (Grünschnitt/Häckselleistungen, Winterdienst, auch gleisgebunden)
  • Langzeitabstellung und Disponierung von Eisenbahnfahrzeugen